EIN STARKES ZUSAMMENLEBEN.

Um unser Zusammenleben in Walldorf zu stärken, setze ich mich gleichermaßen für die Belange von Familien sowie von Seniorinnen und Senioren ein. Ebenso wichtig ist mir die Stärkung unserer Kinder und Jugendlichen, denn sie sind unsere Zukunft. Mein Fokus liegt auf einer guten Förderung und Bildung in allen Walldorfer Kitas und Schulen.
Ich habe vor, in Zukunft mehr generationenübergreifende Aktivitäten in Walldorf zu veranstalten und an Walldorfer Traditionen festzuhalten sowie vergessene Veranstaltungen wieder aufleben zu lassen. Konkret denke ich dabei unter anderem an Walldorfer Waldtage, die es jedes Jahr geben soll, oder den Faschingsumzug in Walldorf, wie ihn viele noch von früher kennen. Des Weiteren werde ich mein Augenmerk stärker auf die Beziehungen zu all unseren Partnerstädten richten.

Die Walldorfer Vereine, die Kirchengemeinden und die vielen Ehrenamtlichen tragen entscheidend zu unserem starken gesellschaftlichen Zusammenhalt in Walldorf bei. Daher stelle ich mich voll und ganz hinter das Vereinswesen sowie die Kirchengemeinden und sichere allen Ehrenamtlichen, wie bisher auch, meine volle Unterstützung zu!
Um den dringend benötigten Raum für verschiedene Vereinsaktivitäten zu schaffen, schlage ich vor, in enger Zusammenarbeit mit allen Interessierten ein „Haus der Vereine“ zu errichten. Darin sollen die Vereine ihre Materialien lagern können, Gruppenstunden und Veranstaltungen stattfinden und Räumlichkeiten als Treffpunkt für unsere Jugend angeboten werden. Ich würde gerne auch mehr Kooperation zwischen den vielen Vereinen in Walldorf ermöglichen, beispielsweise durch einen jährlichen „Tag der Vereine“.

Auch das Potential der internationalen Vielfalt in Walldorf werde ich intensiver in den Blick nehmen. Walldorf ist schon sehr lange die Heimat vieler Kulturen und Menschen aus der ganzen Welt. Meine vordringliche Aufgabe ist es, die Toleranz und Weltoffenheit von Walldorf weiter zu fördern, damit wir gegenseitig von unseren Kulturen, dem Wissen und Erfahrungen profitieren können.

Bei all diesen Punkten ist es mir ein großes Anliegen, mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern in Walldorf, im Gespräch zu sein, ein offenes Ohr für Ihre Anliegen zu haben und die Bürgerbeteiligung zu stärken. 

  • Stärkung unserer Kinder, Jugendlichen, Familien, Seniorinnen und Senioren
  • Unterstützung unserer Vereine, Kirchengemeinden und des Ehrenamts 
  • Förderung von Kultur, Bildung sowie kultureller und internationaler Vielfalt 
  • Mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung